0 In Spain

Vier Tage auf Gran Canaria und mein Geburtstag

Eine kleine Reise war ja in Planung, aber, dass ich statt wie geplant in den bayerischen Alpen auf Gran Canaria lande, hätte ich echt nicht gedacht….
Mein Geburtstag nahte und ich wollte einfach nur weg. So plante ich einen kleinen Trip in die bayerischen Alpen. Der erste Halt war das schöne, weihnachtliche Tübingen. Danach hatten wir vor nach Garmisch-Patenkirchen zu fahren.
Trotz der unangenehmen Minustemperaturen versuchten wir die reizvolle Altstadt mit dem niedlichen Weihnachtsmarkt zu genießen.

Tübingen

Anscheinend war mir danach sehr kalt. Denn als wir später in einer Bar saßen und mein Freund mich fragte, was ich mir zum Geburtstag wünsche, antwortete ich ohne zu zögern: „Ich will in die Sonne!“
Alles , was danach passierte, kommt mir wie ein Traum vor: ein Mietwagen, die Autobahn, der Weg von Tübingen nach Düsseldorf Flughafen…
Ein paar Stunden später saß ich im Flieger mit vollem Koffer Winterklamotten, aber mit einem breiten Lächeln im Gesicht!
Das nenne ich spontan 🙂

Wir hatten vier Tage zur Verfügung, um die Insel zu erkunden. So nahmen wir direkt am Flughafen einen Mietwagen und unser Abenteuer ging weiter. Aber diese Mal bei Sonne und 25 Grad.

Pico de Las Nievas & Roque de Nublo

Pico de Las Nievas

Unser erstes Ziel führte uns zum Wahrzeichen der Insel- Roque Nublo.
Bereits auf dem Weg dorthin trifft man auf reizvolle Landschaften: wie z.B. den höchsten Berg von Gran Canaria mit einer spektakulären Aussicht auf die üppig bewachsenen Berghänge – Pico de las Nievas.

Um Roque Nublo zu erreichen geht man noch ca. 1,4 km vom Parkplatz aus einen steinigen Weg nach oben. Etwas anstrengend, aber die Aussicht lohnt sich: von dort blickt man auf fast alle Naturlandschaften Gran Canarias. Vom Gipfel aus eröffneten sich vor unseren Augen phantastische Bergabhänge, die von kanarischen Pinien bewachsen sind und steile Täler von außergewöhnlicher Schönheit – all das im Becken von Tejeda.

Roque Nublo

Teror

Auf dem Weg zurück besuchten wir auch dieses süße kleine Dorf mit der typischen Kanarischen Architektur.

Sanddünen in Maspalomas

Am zweiten Tag freute ich mich auf die vierhundert Hektar goldgelben Sand: die Sanddünen von Maspalomas. Das war ein wundervolles Erlebnis.
Hier im Süden ist es immer ein paar Grad wärmer als im Norden, dadurch sind hier viel mehr Touristen unterwegs.

Puerte de Mogan

Nach den Sanddünen ging es für uns weiter nach Puerte de Mogan – dieser Ort ist in den rosanen Blumenwolken ganz versunken. Die Bougainvilleas machen den Ort zu einem Must-see auf der Insel.

Puerto de Mogan

Tasartico Beach

Die Westküste hoch hinaus rate ich euch unbedingt den Tasartico Strand zu besuchen.

Auf dem Weg dahin eröffneten sich mir Landschaften, die ich nie zuvor gesehen habe. Fruchtbare Täler, tiefe Schluchten bis zu den Küsten.
Niemand war am Strand und wir hatten diese Aussichten ganz für uns alleine. Ich war schwer begeistert von der spektakulären Panorama.

Route Gran Canaria 210

Der nächste Halt sollte Agaete sein, was nur 30 km von uns entfernt war. Leider war die Straße gesperrt und die Navigation zeigte uns den einzigen Weg durch die Mitte der Insel an!
Leute, das war ein Geschenk von oben, denn was ich dort gesehen habe, kann man kaum in Worte fassen!
So stellt man sich die Mondlandschaft vor!
Es fing früh an zu dämmern, somit habe ich die Bilder nicht so perfekt hinbekommen, aber ein paar gute habe ich gefunden:

Die Insel ist an sich sehr klein. Wenn man von Ort zu Ort per Autobahn fährt, kommt man sehr schnell ans Ziel.
Jedoch hat uns diese Straße bis nach Agaete mehrere Stunden gekostet. Zwischen den Schluchten auf engen Serpentinen. Es kamen uns kaum Autos entgegen. Von dort bekommt man auch eine andere Perspektive auf Roque Pueblo.
Wenn ihr auf der Insel seid, fahrt unbedingt diese Route GC 210 entlang – es lohnt sich!!!

Las Palmas

„Everything you wish for…plus the better climate in world” – mit diesem Slogan wirbt man für die Hauptstadt Las Palmas. Sie zählt tatsächlich als die Stadt mit dem besten Klima der Welt. Hinzu kommen die wunderschönen Gassen, gemütliche Cafés, komfortable Strände und der Atlantische Ozean…in Las Palmas kann man sich verlieben.
Übrigens, wurde hier noch vor kurzem ein Film mit Brad Pitt gedreht.

Diese 4 wunderbaren und sommerlichen Wintertage auf Gran Canaria bleiben mir noch lange in Erinnerung!
Wart ihr schon mal auf den Kanarischen Inseln? Wenn ja, auf welchen?

No Comments

Leave a Reply

Question   Razz  Sad   Evil  Exclaim  Smile  Redface  Biggrin  Surprised  Eek   Confused   Cool  LOL   Mad   Twisted  Rolleyes   Wink  Idea  Arrow  Neutral  Cry   Mr. Green