2 In Georgia

Georgien: 10 Gründe warum man dieses Land besuchen muss!

Wer von Euch hat bereits über Georgien als Reiseziel nachgedacht?
Ehrlich gesagt, hätte ich selber nicht geglaubt, dass ich dieses Land irgendwann mal betreten würde. Aber die Knaller Angebote von WIZZAir haben mein Schicksal für mich bestimmt.
Allerdings wunderte mich die Reaktion und die Frage meiner Bekannten: „Warum Georgien?“.
„Warum eigentlich nicht?“
An der Passkontrolle trafen wir auf irritierte Gesichter der Zollbeamten:„Georgien? Sie wissen ja, Tiflis ist die Hauptstadt der Taschendiebe!“
Nach der Aussage fühlte ich mich verpflichtet diesen Post hier zu verfassen und 10 Gründe zu nennen, warum man aus meiner Sicht Georgien besuchen muss:

1. Georgien ist ein sicheres Land!img_2213-kopie

Wir haben uns so sicher wie noch nie gefühlt; auch als wir nachts alleine unterwegs waren.
Vor ein paar Jahren hat die georgische Regierung die korrupte Polizei komplett aufgelöst und heute gilt dieses Land als eines der sichersten Länder der Welt.

2. Mittelalterliche Bauwerke

p1370635-kopie

Georgien ist ein relativ kleines Land (es hat etwa die Größe von Hessen), jedoch kann es mit über 4000 Sehenswürdigkeiten und historischen Denkmälern glänzen.
Viele beeindruckende Kathedralen, Festungen und Kirchen zeugen von vergangenen Zeiten. Einige der Sakralbauten stammen aus dem 6. Jahrhundert. In Mitteleuropa gibt es keine vergleichbaren alten Kirchen und Kloster.img_1855-kopie

3. Tiflis

p1380020-kopieOhne überspitzt klingen zu wollen, aber die Stadt hat echt mein Herz erobert. Hier gibt es so viel zu sehen und zu erleben, da können sogar manche europäischen Metropolen nicht mithalten.
Allein die Lage ist schon spektakulär: in einem Tal zwischen zwei Gebirgen, umgeben von der wunderschönen Natur.
Die Altstadt ist voller Charme und lädt ein ihre geschichtsträchtigen Wohnhäuser zu bestaunen, welche noch genauso dastehen, wie vor vielen Jahrzehnten und teilweise sogar wie vor Jahrhunderten.
Die großen schicken Balkone und Veranden, oft mit Weinreben verziert, haben meine Blicke ständig angezogen. Manchmal spürte ich sogar die Ähnlichkeit mit meiner Lieblingsstadt New Orleans.  img_2351-kopie

4. Herzliche liebenswürdige Menschen

Auf den ersten Blick erscheinen die Gesichter eher grimmig, bis man die Leute anspricht oder um Hilfe bittet. Hier spürt man noch deutlich die Herzlichkeit und Dankbarkeit der Menschen.Processed with VSCO with a6 preset Processed with Snapseed.

5. Beeindruckende Natur

Processed with VSCO with a6 presetp1370818-kopieGeorgien ist ein kleines Land, hat aber viel zu bieten: Im Westen- das Schwarze Meer, im Norden und Osten der Kaukasus.
Einen Ausflug in die Berge Kazbegi machten wir von Tiflis aus. Eine Tour mit einem Minibus kostet ca. 69 Lari (ca. 35€) pro Person. Man kann aber auch mit einem Privattaxi schon für 150 Lari hin und zurück. Für den Ausflug muss man schon mindestens einen ganzen Tag einplanen.
Es lohnt sich auf jeden Fall, denn auf dem Weg nach oben erwartet euch eine spektakuläre Aussicht nach der anderen.

Gergeti Trinity Church

 Gergeti Trinity Church

On the Georgian military road to Kazbegi

 On the Georgian military road to Kazbegi

6. Leckeres Essen

Processed with VSCO with a6 preset

Georgien ist bekannt für die leckere Küche!
Allerdings muss man die Einheimischen fragen, wo man am besten hingeht, denn sie kennen sich gut aus! Die Restaurants sind dort extrem billig, somit kann sich auch ein normal Bürger dort eine Mahlzeit leisten.
Generell schmeckt das Obst und Gemüse vor Ort definitiv leckerer als in Europa, weil sie dort noch ganz natürlich anbauen.

7. Der Wein

Die Georgier scherzen, dass sie anstatt Blut Wein in den Venen haben.
Das Land ist sehr bekannt für gute Weine. Definitiv gibt es den hier ohne Ende und für jedermanns Geschmack.

8. Gute Transportmittelp1360459-kopie

Ob Zug, Bus, Marschrutka (Minibusse) oder Taxi – ihr kommt überall problemlos und günstig hin.
Unsere 4-stündige Bahnfahrt von Kutaissi nach Batumi hat 2 Lari gekostet (umgerechnet nicht mal ein Euro)
Von Batumi nach Tiflis fuhren wir mit einer schweizer Bahn 3,5 Stunden für 18 Lari (umgerechnet ca.8 €)
Von Tiflis nach Kutaissi fuhren wir mit einer Marschrutka 3,5h für 10 Lari.
Vor Ort nutzten wir immer ein Privat Taxi, das einen für einen Apfel und ein Ei überall hingefahren hat.

9. Günstige Preise

So macht das Reisen noch mehr Spaß. Alles kostet hier nur die Hälfte oder sogar ein Drittel, was man normalerweise in Deutschland ausgibt. Sei es eine Unterkunft, eine Zugfahrt oder eine Mahlzeit im Restaurant.

10. In eine ganz andere Welt eintauchen 

img_2343-kopie
Es ist spannend, interessant und ganz anders. Wenn hier jemand europäische Standards erwartet, wird er enttäuscht sein.
Die Kühe, die überall die Straßen überqueren, keine Gehwege, vermüllte Ecken, furchtbare Abgase, viel Armut, Verfall vieler Gebäude.
Aber wer sich ein bisschen geschichtlich auskennt, weiß, dass sich Georgien nach dem Zerfall der Sowjetunion gerade noch im Aufbau befindet und es wird noch eine Weile dauern bis das Land europäische Standards erreicht hat.
Hier herrscht eine eigene Zeitberechnung, eine ganz andere Kultur und Mentalität und genau das hat seinen Reiz.

img_2038-kopie

 

2 Comments

  • Reply
    MadVoyage
    1. November 2016 at 22:01

    Super cooler Bericht. Mal was gaz anderes. Ich habe schon viel Gutes von Georgien gehört und würde gerade nach deinem Bericht auch mal gerne dort hin.

    • Reply
      DashaSky
      1. November 2016 at 22:09

      Ja auf jeden Fall!Danke schön meine Liebe:*

    Leave a Reply

    Question   Razz  Sad   Evil  Exclaim  Smile  Redface  Biggrin  Surprised  Eek   Confused   Cool  LOL   Mad   Twisted  Rolleyes   Wink  Idea  Arrow  Neutral  Cry   Mr. Green