7 In Featured/ LIFE

Warum DU dankbar sein solltest

Wir sind schon komische Wesen.
Ist Dir nicht auch aufgefallen, dass wir, besonders in der westlichen Welt, alles haben und es trotzdem nicht als genügend empfinden?
Mehr, mehr und lieber noch mehr! Wir werden einfach nicht satt.
Aber es liegt in der Natur eines Menschen: er will das, was er nicht hat. Wir sind so gestrickt, dass wir immer etwas Besseres, Schöneres, Teureres haben müssen….dabei macht uns vielleicht das, was wir uns wünschen, nicht glücklicher, als wir jetzt sind.
Auf der Jagd nach einem besseren Leben vergessen wir oft dankbar zu sein für das, was wir haben. Dabei ist die Dankbarkeit ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens.
Warum?

„Mit Dankbarkeit kann man viel bewegen.“ -von Byrne R. “The Magic” – Dank diesem Buch erfuhr ich, dass man sogar alle Träume und Wünsche realisieren kann, wenn man weiß, wie man seine Dankbarkeit richtig einsetzt. Dazu aber ein anderes Mal mehr, denn dies ist ein großes Thema, was mehr Zeit erfordert. Wer allerdings daran interessiert ist, dem empfehle ich dieses Buch zu lesen.
Hier möchte ich dir nur erzählen, wie man Dankbarkeit im Alltag einsetzt und somit viel glücklicher durchs Leben geht.

Wut vs. Dankbarkeit

Stelle Dir die folgende Situation vor: Du bist wütend auf deinen Partner. Anstatt Energie zu vergeuden und die Wut „rauszulassen“, DANKE einfach dafür, dass Du Ihn oder Sie überhaupt in deinem Leben hast. Von diesem Augenblick an, in dem Du dankbar bist, verschwindet die Wut. Die Dankbarkeit ist das beste Mittel gegen Wut!
Konzentriere Dich auf das, was Du bereits hast und nicht auf das, was Dir im Leben noch fehlt.

Das kannst du überall und in jeder Situation anwenden, egal ob du wütend auf deinen Chef, deine Eltern oder auf dich selbst bist. Probiere es aus und du wirst sehen wie wunderbar es funktioniert. Die Dankbarkeit muss aber vom Herzen kommen!

Negative Gedanken vs. Dankbarkeit

Abends nach der Arbeit nehme ich mir ab und zu 7-10 min. dafür Zeit (es klappt nicht immer, aber wenn man besonders fertig und ausgelaugt ist) greife ich zu dieser Methode, um meine Energie und Balance wiederherzustellen).
Ich schreibe mir eine Dankbarkeitsliste aus 10 Punkten auf. Dort notiere ich alles Schöne und Gute, was mir während des Tages wiederfahren ist ,oder einfach Dinge, für die ich in meinem Leben dankbar bin, wie z.B.

– auf zwei Beinen gehen kann
– die Schönheit der Natur betrachten kann
– sauberes Wasser habe
– einen tollen Partner habe…usw.
Es gibt so viele Gründe, um dankbar zu sein. Das hilft besonders, wenn es mir mental schlecht geht. Dann versuche ich mich auf das zu konzentrieren, wofür ich alles dankbar bin und zack geht die Sonne wieder auf 🙂

„Wer Dankbarkeit hat, dem wird mehr gegeben, er oder sie mehr als genug hat. Wer aber keine Dankbarkeit hat, dem wird auch das genommen, was er hat.“ (Byrne R. „The Magic“)

Warum DU dankbar sein solltestWarum DU dankbar sein solltestWarum DU dankbar sein solltestWarum DU dankbar sein solltestWarum DU dankbar sein solltest

I was wearing: Dress Free People here/Hat via Asos here/Backpack Rebeca Minkoff (similar here)/Boots Steve Madden

 

 

 

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Pink Heart Girl
    13. August 2015 at 5:13

    Toller Post und toller Look :-* http://www.thepinkheartgirl.blogspot.de

  • Reply
    Wakanda
    13. August 2015 at 8:22

    Danke für den sehr, sehr tollen Post und die Buchempfehlung!
    Ich lese Deine Post nun auch schon eine ganze Weile und finde sie einfach toll!
    LG

    • Reply
      DashaSky
      17. August 2015 at 4:05

      Danke schön)So ein Feedback zu erhalten ist sehr motivierend)))

  • Reply
    Patricia
    13. August 2015 at 9:48

    Hallo Dasha,

    ich habe dich und diesen Post gerade zufällig in der Gruppe Bloggeria auf Facebook entdeckt.
    Da ich vor kurzem auch einen Post über das Thema Dankbarkeit verfasst habe, dachte ich mir, schaue ich mal was du zu diesem Thema schreibst. Und zum Glück habe ich das gemacht! 🙂 Mir gefällt dein Artikel und überhaupt dein Blog sehr gut!

    Das mit der Dankbarkeitsliste ist wirklich ein super Punkt um sich mehr bewusst zu werden, was man schon alles hat und dass es einem ja eigentlich wirklich gut geht. Gerade wenn ich mal nicht so gut drauf bin, hilft mir das wirklich sehr!

    So ich durchstörbere deinen Blog nun noch etwas 🙂

    Liebe Grüße
    Patricia

    • Reply
      DashaSky
      17. August 2015 at 4:06

      Danke schön)

  • Reply
    Der magische Weg aus der Negativität
    15. November 2015 at 22:18

    […] Meine Theorie ist, dass sich alle negativen Situationen aus einem Mangel an Dankbarkeit ergeben (Hier habe ich bereits einen Post darüber geschrieben). Was meine ich damit? Wir nehmen oft viele Dinge, […]

  • Reply
    Part 1: Wie etabliert man neue Gewohnheiten?
    27. Januar 2016 at 13:10

    […] Jeden Tag werde ich Dankbarkeit ausüben. Wie wichtig Dankbarkeit ist habe ich bereits hier und da beschrieben. Dabei greife ich zum Buch “The Magic” von Rhondy Byrne zurück. 2. Mind. […]

  • Leave a Reply

    Question   Razz  Sad   Evil  Exclaim  Smile  Redface  Biggrin  Surprised  Eek   Confused   Cool  LOL   Mad   Twisted  Rolleyes   Wink  Idea  Arrow  Neutral  Cry   Mr. Green