5 In Fashion

Konsumieren wir eigentlich alle zu viel?

Wir werden tagtäglich bombardiert. Bombardiert mit neuen Angeboten, noch mehr Auswahl an Produkten und den Versprechen, dass es heute noch besser und produktiver ist, als es gestern war. Meine Mutter sagt, Persil wäscht heute genauso, wie vor zehn Jahren)

Im Ernst, heutzutage hat man das Gefühl, die Menschen leben und arbeiten um zu konsumieren. Und als Frau sowieso.
Heute Morgen bin ich aufgewacht und habe mich entschieden den ganzen Mai NICHTS mehr zu kaufen, außer Lebensmittel. Ich habe die ganze Werbung um mich herum ausgeblendet und auf verlockende Nachrichten wie „Nur für kurze Zeit im Sale“ werde ich einfach nicht reagieren.
Es ist eine Herausforderung, aber ganz ehrlich, ich habe mich selbst beobachtet und bin zu dem Entschluss gekommen – egal wie viel meine letzte Tasche gekostet hat, sie macht mich maximal für eine Sekunde glücklich. Nicht länger. Wahnsinn, oder?
Nach meinen Berechnungen kann ich mir, wenn ich kein Geld mehr für unnötigen Kram ausgebe, bereits zum Ende des Jahres einen schönen Urlaub leisten. Cooler Ansporn!

Und wie sieht es bei Dir mit dem Konsum aus? Wie gehst du damit um? Oder hast Du ein bestimmtes Budget, das dir erlaubt nur eine bestimmte Summe pro Monat auszugeben?

DSC_0536bearbDSC_0519bearbDSC_0518bearb2DSC_0521bearbDSC_0507bearbDSC_0527bearb1

Sonnenbrille RAY BAN

Pullover Mango (similar here)

Culotte Zara aktuelle Kollektion

Jeansjacket A&F (similar here or here)

Pumps Steve Madden

_______________________________________________________________________________________________


ebebeb" data-ebn="" data-esn="" data-ein="id5hw07pnrkv6sqt,he2n75dam60p8v3u,8jnpu9h2q6slwd5z,ozpdnu6v9xjhiwqy,2hp8fdeb49ac7qiz,0q5sar9e2xmfk83c,6b945myt1qao7hcf,na1dwb7mlv0f2chy,08y4q5xfo96hlcrs,ae94s02pw6il73kh,xtyr1z8n67vl9bhu,ngqmr280af71otxk" data-ecatn="" data-gender="" data-query="" data-products-shown="6" data-width="840">


You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Irina Tschatchina
    8. Mai 2015 at 11:02

    Schöner Post, sehe ich genau so. Wir kaufen zu oft, um einfach nur zu besitzen, wirklich glücklich macht es aber nur eine kurze Zeit lang.. 😐

  • Reply
    Stephanie wider den Kaufrausch ;-)
    8. Mai 2015 at 13:10

    Hi, ja, ich hatte auch mal eine Phase, in der ich im Konsumrausch war. Das war letztlich jedoch durch meinen Job mitbegründet und fand glücklicherweise ein schnelles Ende. Ich kaufe bewusst und mit Fokus auf Qualität. Es darf mehr kosten, wenn es nachhaltig ist. Was ich nicht unterstütze: Billigramsch, der schneller kaputt ist, als man es heim tragen konnte. Wenn ein Parfüm mal 500 Euro kostet, ist mir das egal – solange es sein Geld wert ist. Früher hab ich 500 Euro im Monat für 10 oder 15 Düfte ausgegeben, die schnell kippten und nichts besonderes waren. Heute bringe ich mehr Wertschätzung auf und ich denke, dann ist Konsumieren gar nicht mal so schlecht… Liebe Grüße, Steffi

  • Reply
    styleofblonde
    8. Mai 2015 at 17:00

    Ein sehr toller Post, dieses Thema beschäftigt mich seit langem. Bei mir selber entdecke ich oft, dass ich mir denke ich brauche etwas unbedingt weil ich es jetzt kriegen kann und irgendwann später nicht mehr. Allerdings versuche ich da entgegen zu wirken indem ich mir ein monatliches Budget setze, was mal mehr und mal weniger klappt 😀
    Nicht nur die Worte gefallen mir sehr gut, dein Outfit ist auch wirklich schön! Die Hose ist richtig toll!

  • Reply
    Michèle
    10. Mai 2015 at 21:37

    wow ich find dein outfit von kopf bis fuss einfach wunderschön

    http://www.thefashionfraction.com

  • Reply
    Jane May
    11. Mai 2015 at 21:30

    Hast du deine Cullote gefunden? Freut mich!!! Siehst du wunderschön aus ;****

  • Leave a Reply

    Question   Razz  Sad   Evil  Exclaim  Smile  Redface  Biggrin  Surprised  Eek   Confused   Cool  LOL   Mad   Twisted  Rolleyes   Wink  Idea  Arrow  Neutral  Cry   Mr. Green